Weihnachten am Haldenplatz

Adventsbeleuchtung am Museum im Bügeleisenhaus am Haldenplatz Nr. 1 in Hattingen. Foto: Lars Friedrich

Adventsbeleuchtung am Museum im Bügeleisenhaus am Haldenplatz Nr. 1 in Hattingen. Foto: Lars Friedrich

Für Kinder: Die Roswitha-Sage in der Brunnenstube des Museums im Bügeleisenhaus
Am ersten und zweiten Adventssonntagen lädt der Heimatverein Hattingen/Ruhr die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes um 16 Uhr zu einer sagenhaften Viertelstunde in das Museum im Bügeleisenhaus ein. In der adventlich geschmückten Brunnenstube des historischen Fachwerkbaus von 1611 hören die jungen Gäste in diesem Jahr die Roswitha-Sage aus Blankenstein mit dem Kamishibai-Erzähltheater und tauchen ein in die spannende Welt der heimischen Sagen.

Eintritt frei für Kindergarten- und Grundschulkinder
Dauer: ca. 15 Minuten
Sonntag, 3. Dezember 2017, 16.00 Uhr
Sonntag, 10. Dezember 2017, 16.00 Uhr
Barrierefreier Zugang

Natürlich leuchtet auch in diesem Jahr wieder der schönste und größte Herrnhuter Weihnachtsstern der Altstadt an der Fassade des Museums im Bügeleisenhaus und taucht zusammen mit vielen kleinen Sternen den Aufgang zum Haldenplatz in stimmungsvolles Sternenlicht.

Für Familien: Der Hattinger Sagenwald auf dem Haldenplatz
Der Haldenplatz, malerisch zwischen dem Museum im Bügeleisenhaus und dem Alten Rathaus im Schatten der St. Georgs-Kirche gelegen, wird in diesem Jahr erstmals zum Hattinger Sagenwald: Unter der mächtigen Linde des zauberhaften Platzes lernen die Weihnachtsmarktbesucher eine spannende Hattinger Sage kennen. Die nahezu lebensgroßen Figuren, die sich zwischen echten Tannen in romantischer Beleuchtung tummeln, wurden von Hattinger Schülern gemeinsam mit Mitgliedern des Heimatvereins Hattingen/Ruhr entworfen und gefertigt. Der Hattinger Sagenwald wird durch aus dem aus dem AVU ENgagement Förderfond der EN-KRONE gefördert.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: