Kunst-Stadtführung

Gestalten Sie Ihren Aufenthalt in der alten westfälischen Hansestadt Hattingen ganz individuell – mit unseren Führungen auf Voranmeldung. Bei unseren unvergesslichen Ausflügen in die Vergangenheit lernen Sie in kürzester Zeit die schönsten und interessantesten Seiten unserer Stadt kennen.

Kunst im öffentlichen Raum von 1876 bis 2016. Fotos: Lars Friedrich

Kunst im öffentlichen Raum von 1876 bis 2016. Fotos: Lars Friedrich

Kunst steht nicht nur im Museum – man findet sie auf Friedhöfen und an Straßenkreuzungen, in Parks und auf Plätzen, an Fassaden und in Foyers. Heute wie in früheren Zeiten schmücken sich Städte mit Kunstprojekten. Dabei muss Kunst nicht gefallen, sie soll anregen und bereichert so die Stadt. Bei unserem Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum laden wir dazu ein, einmal genauer hinzuschauen.

Besuchte Kunstwerke:
Stephan Marienfeld, DISLIKE (2016), Platz am Bügeleisenhaus
Ulla H´loch-Wiedey, DIE HOCKENDE (1980), Untermarkt
Bonifatius Stirnberg, TREIDELBRUNNEN (1988), Obermarkt
Jan Koblasa, DER WÄCHTER (1995), Augustastraße
Bernhard Kleinhans, ST. GEORG (1990), Rathausplatz
Bruno Spychalski, KRANICHE/BERGLEUTE (1950er Jahre), Rathausplatz
Egon Stratmann, KREUZ (2008), kath. Friedhof Bismarckstraße
Ulla H´loch-Wiedey, GEGEN DAS VERGESSEN (1987), Synagogenplatz
Martin Einsele, BRUNNEN (1985), Bahnhofstraße
Karl Prasse, PLASTIK RESCHOP (1969), Reschop *
Voré, STEINHAGENTOR (2003), Steinhage
Zbigniew Fraczkiewicz, MENSCHEN AUS EISEN (1996), Bruchtorturm
Marcello Morandini, LA PORTA APERTA (2010), ZOB
Augusti Roque, WEILTOR, Bahnhofstraße
Bruno Spychalski, JOHANNISKIRCHTURM (1950er Jahre), Krämersdorf
Zbigniew Fraczkiewicz, EISENMENSCH (2007), Altes Rathaus
Günter Zins, WÜRFEL (1987), Altes Rathaus
F. Küsthardt, HATTINGIA (1876), Kirchplatz
Bernhard Matthes, HAUSBALKEN (1987), Kirchstraße 4
Urs Dickerhof, ENGEL ANTE PORTAS (2010), Holschentor

Termine: ganzjährig auf Anfrage
Uhrzeit: nach Vereinbarung
Tourdauer: 120 Minuten (bei Bedarf auch länger oder kürzer)
Pauschal bis 25 Personen: 60 Euro
Gruppengröße: 2 bis max. 25 Personen

Anfragen unter 0175/4194195 oder info@buegeleisenhaus.de
Buchung bis 14 Tage vor Termin, Verfügbarkeit vorausgesetzt

Zusatzinformation
Der Stadtrundgang ist barrierefrei und auch für Kinder, Eltern mit Kinderwagen und Senioren mit Gehhilfen geeignet.

* Die Skulptur wurde im Sommer 2018 verschrottet.

Kann nicht mehr besucht werden: Die 1969 errichtete Stahlskulptur „Durchdringung III“ von Karl Prasse am Reschop wurde im Frühjahr 2018 verschrottet. Fotos: Lars Friedrich

Kann nicht mehr besucht werden: Die 1969 errichtete Stahlskulptur „Durchdringung III“ von Karl Prasse am Reschop wurde im Frühjahr 2018 verschrottet. Fotos: Lars Friedrich

Advertisements

Create a website or blog at WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: