Die Etappe 2

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Rund 110 Wanderfreunde hatten sich am Sonntag, 4. Mai 2014, unter der Schirmherrschaft von Ratsherr Achim Paas zur zweiten Etappe des Hattinger Schnadeganges auf den Weg von Niederwenigern nach Nierenhof gemacht. Meinolf Gaupp, Wanderwart des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV)/Abteilung Hattingen: „Von Niederwenigern aus sind wir entlang der Stadtgrenze gewandert – mit einem Abstecher auf den Isenberg.“ Dort öffnete der Verein zur Erhaltung der Isenburg für interessierte Schnadegänger das Burgmuseum im Haus Custodis. Gaupp: „Von der Isenburg ging es über den Weg X 28 nach Nierenhof und am Ende des Isenbergs überschritten wir die Stadtgrenze.“ Etappe 3 des Schnadeganges beginnt am Sonntag, 1. Juni 2014, am Busbahnhof Nierenhof und führt über Elfringhausen bis „Im Berge“ (Sprockhövel); Treffpunkt zur gemeinsamen Busanreise nach Nierenhof ist um 9.40 Uhr am Hattinger Busbahnhof.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: