Der Bote 09/2017

Nr. 1 | Ausgabe 1/September 2017

Sagenwald am Haldenplatz

Der Haldenplatz, malerisch zwischen dem Museum im Bügeleisenhaus und dem Alten Rathaus im Schatten der St. Georgs-Kirche gelegen, wird in diesem Jahr zum Weihnachtsmarkt erstmals zum Hattinger Sagenwald: Unter der mächtigen Linde des zauberhaften Platzes lernen die Weihnachtsmarktbesucher eine spannende Hattinger Sage kennen. Die nahezu lebensgroßen Figuren, die sich zwischen über 20 echten Tannen in romantischer Beleuchtung tummeln, wurden von Hattinger Schülern gemeinsam mit Mitgliedern des Heimatvereins Hattingen/Ruhr entworfen und gefertigt. Der Hattinger Sagenwald wird aus dem AVU ENgagement Förderfond der EN-KRONE gefördert. Weiterlesen.

Sanierung der südlichen Hallenwand

In diesem Herbst ist es soweit: die südliche Wand der großen Halle des Bügeleisenhauses am Haldenplatz Nr. 1 wird saniert. Aufsteigende Feuchtigkeit hatte den Balken im unteren Bereich der Innenwand mächtig zugesezt. Die Zimmerei Tüttemann wird im laufenden Museumsbetrieb die Wand sanieren – der Bruchsteinsockel wird erhöht und es werden zwei Fachwerk-Gefache durch große Scheiben ersetzt. So ist bereits im Eingangsbereich ein Blick in die unteren Ausstellungsräume möglich. Die Sanierung der südlichen Wallenwand wird unterstützt durch eine Charity-Aktion der Interessengemeinschaft Hattinger Fachgeschäfte vielFACH.

Hattingens hansische Geschichte

Als Hansestadt gehörte Hattingen zum rheinisch-westfälischen Drittel (ab 1554 zum Kölner Quartier) durch die Stadt Köln als Vorort innerhalb der Städtehanse repräsentiert wurde. Auf den Drittels- bzw. Quartierstagen wurden die Interessen der Stadt Hattingen von den Prinzipalstädten Unna und Hamm wahrgenommen. Hierfür zahlte die der hansischen Beistadt Bochum zugewandte Stadt Hattingen ihren Anteil der Reise- und Aufenthaltskosten der Gesandten (Kontribution). Im Gegenzug profitierten Hattinger Kaufleute vom Fernhandel „über Sand und See“, von überregionaler Interessensvertretung und von Zoll- und Abgabenfreiheit. Weiterlesen.

Kommende Veranstaltungen

Tag des offenen Denkmals
Am Sonntag, 10. September 2017, ist Tag des offenen Denkmals. Über 7.500 Denkmäler öffnen an diesem Tag bundesweit ihre Pforten, das diesjährige Motto: „Macht und Pracht“. Auch das Museum im Bügeleisenhaus ist wieder mit dabei. Weiterlesen.

Spaziergang rund um Burg Altendorf
Auf Einladung des Heimat- und Burgvereins Essen-Burgaltendorf steht am Sonntag, 15. Oktober 2017, um 15 Uhr ein Nachmittag „Rund um die Burg Altendorf“ im Veranstaltungsprogramm des Heimatvereins Hattingen/Ruhr e.V. Weiterlesen.

Wanderung über Hattinger Friedhöfe
Der Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. lädt am Sonntag, 12. November 2017, ein zu einer besinnlichen Wanderung, in deren Mittelpunkt die Bestattungskultur in Hattingen steht. Weiterlesen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserem Veranstaltungskalender

 

Seitenfoto oben: Hattingen News – Holger Grosz
alle anderen Fotos: Lars Friedrich

 

 

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: