Aktuelle Bauvorhaben

2017: Sanierung der Hallenwand

Im Herbst 2017 startet der Heimatverein Hattingen/Ruhr mit einer größeren Sanierungsmaßnahme, die im laufenden Museumsbetrieb stattfinden wird: der vordere Teil der linken Hallenwand muss erneuert werden. Die Zimmerei Tüttemann wird ca. vier Quadratmeter der wohl um 1956 eingezogenen Innenwand neu gestalten – mit einem höheren Bruchsteinsockel, Feuchtigkeitssperren und zwei geöffneten Gefachen (Fachwerkfeldern), die durch eingesetzte Galsscheiben einen Durchblick bis hinein in den Brunnenraum ermöglichen.

Finanziert werden die von der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Hattingen begleiteten Arbeiten aus Rücklagen des Vereins und durch eine großzügige Spende in Höhe von 1.500 Euro von VielFACH, der Interessengemeinschaft Hattinger Fachgeschäfte. Juwelier Faatz, Lesmeister Herrenmode, Straussen Apotheke, Flash Fototechnik und -studio, Hattinger Speisezimmer, Maschenprobe, Belles Choses, Optik Meinecke und Café Adele hatten im Frühjahr und Sommer Charity-Produkte zu Gunsten des Heimatvereins verkauft.

Die VielFACH-Händler bei der Scheckübergabe an den Heimatverein. Foto: privat

Die VielFACH-Händler bei der Scheckübergabe an den Heimatverein. Foto: privat

 

2018: Sanierung hintere Giebelwand

Geschützer Bereich

Geschützer Bereich

Defekte Gefache

Defekte Gefache

Da die Gefache an der westlichen Außenwand (hintere Giebelwand) zwischen den Häusern Haldenplatz 1 (Museum) und Haldenplatz 3 (Hattingen Marketing) witterungsbedingt stark beschädigt sind, hat die Zimmerei Tüttemann im September 2017 die betroffenen Gefache (Fachwerkfelder) mit einer Spezialfolie geschützt. Im Frühjahr 2018 ist geplant, die Wand ganz oder teilweise zu sanieren.

 

Merken

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: