Heimatverein und Hattingen Marketing sammeln digital den Mundschutz mit Motiv

Wie kreativ ist Ihr Mundschutz? Der Neanderthalter aus dem Museum Bügeleisenhaus läuft natürlich außer Konkurrenz. Foto: LRF/HAT

Wie kreativ ist Ihr Mundschutz? Der Neanderthaler aus dem Museum Bügeleisenhaus läuft natürlich außer Konkurrenz. Foto: LRF/HAT

Die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit wird uns noch über einen längeren Zeitraum begleiten. „Und mit ihr die unterschiedlichen Formen und Designs für den Corona-Mundschutz“, weiß Georg Hartmann, Geschäftsführer von Hattingen Marketing. Und Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hattingen/Ruhr, ergänzt: „Der Mundschutz ist ja schon zu einem festen Bestandteil unseres Outfits geworden,  bei dem Viele auf modische Muster, ein ganz  besonderes Motiv oder die Lieblingsfarbe zurückgreifen.“

Ob kariert oder gepunktet, mit Bügeleisenhaus-Umriss oder Blumenmotiv, ob in frischem Grün oder schlichtem Grau – Hauptsache, der Mund und die Nase sind ausreichend bedeckt. Stadtmarketing und Heimatverein richten deshalb einen Appell an alle Hattingerinnen und Hattinger: „Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Maskendesigns, die Sie in Geschäften, Bussen und Arztpraxen tragen. Senden Sie uns bis 15. Juni 2020 Fotos von Ihnen mit Maske – oder alternativ Ihrer Maske vor einem Hattinger Motiv.

Fotos von den kreativen privaten Masken können dazu an info@hattingen-marketing.de gesendet werden. Das Museum Bügeleisenhaus und Hattingen Marketing veröffentlichen die Bilder mit dem Hashtag #HattingenmitMaske in ihren digitalen Netzwerken sowie auf corona-archiv.org.

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: