Schreibwettbewerb: Jury liest und bewertet jetzt Beiträge von 44 jungen Autoren

Geschäftiges Treiben beim Heimatverein Hattingen: Derzeit werden die zahlreichen Einsendungen zum Schreibwettbewerb 2019 geordnet.

Bis zum letzten Schultag vor den Sommerferien hatten die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis Gelegenheit, ihre Geschichten zum Thema „Gemeinsam“ einzusenden. 44 Teilnehmer hatten in die Tasten gehauen und insgesamt 36 Beiträger eingesendet, die in den nächsten Wochen von der Jury bewertet werden.

„Die Geschichten kamen in diesem Jahr von Schulen in Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Schwelm, Sprockhövel, Wetter und Witten“, freut sich Lars Friedrich, Vorsitzender des Hattinger Heimatvereins. „33 Gymnasiasten, zehn Gesamtschüler und eine Schülerin eines Berufskollegs haben mitgemacht.“ Bewerten muss die Jury nun Texte von 15 jungen Autoren der Teilnehmergruppe 5./6. Klasse, 14 der 7./8. Klasse, acht der 9./10. Klasse sowie sieben Nachwuchsautoren der Jahrgangsstufen 11 bis 13. Friedrich: „Die 35 Mädchen und neun Jungs haben sich sehr unterschiedliche Gedanken gemacht, wie man sich zum Thema Gemeinsam äußern kann.“

Die Wettbewerbsjury 2019. Montage: HVH

Die Wettbewerbsjury 2019. Montage: HVH

Die Beiträge zum diesjährigen Schülerschreibwettbewerb unter der Schirmherrschaft von Landrat Olaf Schade werden nun anonymisiert. Danach werden sie von Sabine Kelm-Schmidt, stellv. Landrätin des Ennepe-Ruhr-Kreises, Beate Schiffer, ehemalige Kulturdezernentin der Stadt Hattingen, Brigitte Schulz, Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbibliothek Hattingen e.V., Wolfgang Lippert, Kreisheimatpfleger des Ennepe-Ruhr-Kreises, Ulrich Laibacher, Redaktionsleiter WAZ Hattingen, Daniel Aßmann, Fernsehmoderator, Produzent und Mit-Inhaber der videomotion GbR sowie Leon Reinecke vom Heimatverein Hattingen/ Ruhr gelesen und bewertet.

„Die Gruppensieger erhalten je 200 Euro, die Gruppenzweiten je 100 Euro und die Gruppendritten Sachpreise. Zusätzlich wird ein Sonderpreis der Jury verliehen.“ Wie schon beim ersten Schülerschreibwettbewerb vor zwei Jahren werden die Gewinnergeschichten plus eine Auswahl weiterer Beiträge in einem Sammelband veröffentlicht. Lars Friedrich: „Das Buch zum Wettbewerb wird dann zur Preisvergabe Mitte November 2019 auch im örtlichen Buchhandel erhältlich sein.“

Unterstützt wird der 2. Schülerschreibwettbewerb des Heimatvereins Hattingen gemeinsam durch die Stadt Hattingen, den Ennepe-Ruhr-Kreis, den Kreisheimatbund Ennepe-Ruhr-Kreis, die Sparkasse Hattingen, die HWG, die Stadtwerke Hattingen, das Ruhr Inn Hotel und Hostel Hattingen, das Duden Institut Hattingen und die Studienkreis-Nachhilfe Hattingen. Die Preisverleihung findet Ende November in der Sparkasse Hattingen statt.

Werbeanzeigen

Create a website or blog at WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: