Burg-Theater Welper

Winterliches Burgtheater. Foto: BAP Bild-Archiv-Pöppe Sprockhövel

Winterliches Burgtheater. Foto: BAP Bild-Archiv-Pöppe Sprockhövel

Name: Burg-Theater
Anschrift: Thingstraße 46
Eröffnung: 16. Oktober 1953
Eröffnungsfilm: „Heidi“
Architekt: Schneider/Hagen
Inhaber: Elly und Wilhelm Bläser, ab 1956 Wilhelm Bläser KG
Plätze: 554
Bestuhlung: Stüsser/Bielefeld
Innenausstattung: Teppich Schlüter/Bonn
Beleuchtung: Fischer
Bühne: 15 Meter breit, 6,5 Meter tief
Projektoren: 2 Bauer B-8-A-Maschinen mit Klangfilm-Verstärkern
Besonderheit: für Cinemascope-Filme ausgelegt; ab 1961 Schwerhörigenanlage; getäfelte Decke
Schließung:
Nachnutzung: Supermarkt; Abriss 2017; heute  neu bebaut

Abriss des Burg-Theaters 2017. Foto: LRF/HAT

Abriss des Burg-Theaters 2017. Foto: LRF/HAT

Advertisements

Create a website or blog at WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: